Pelzkäfer

Pelzkäfer

Wie sehen Pelzkäfer aus?

Der gefleckte Pelzkäfer wird bis ca. 6mm lang und ist ein unauffälliger, dunkelbrauner bis schwarzer, dicht behaarter Käfer. Auf seinen Deckflügeln hat er oft zwei helle graue Punkte , die sich am Ende des so genannten Halsschildes wiederholen. Es handelt sich um einen ovalen, kompakten Käfer.

Der braune Pelzkäfer ist etwas kleiner als sein Artverwandter. Er wird bis maximal 4mm groß. Zudem ist er auch etwas heller in der Farbe - eher ins bräunliche gehend. Dazu fehlen auch die hellen Flecken auf dem Rückenschild.

Wie entwickeln sich Pelzkäfer?

Die Weibchen der Pelzkäfer legen etwa 50 Eier in der Nähe von organischen Materialien ab, von denen sich in späterer Folge die Larven ernähren. Die Pelzkäferlarve hat helle, kurze, glänzende Haare am ganzen Körper und eine konische Körperform. Am Körperende hat die Larve ein Haarbüschel mit längeren Haaren. Die Pelzkäferlarve wird oft mit Silberfischchen verwechselt.

Was fressen Pelzkäfer?

In der Natur ernähren sich erwachsene Pelzkäfer von Nektar und Pollen. Die Larven ernähren sich von tierischen Produkten. In der Natur übernehmen sie eine wichtige Funktion, indem sie die Fellreste mumifizierter Tierkadaver beseitigen. Im Wohnumfeld des Menschen werden sie zu Schädlingen, da sie durch ihren Fraß Teppiche, Stoffe und Pelze zerstören können. Die Larven der Pelzkäfer sind in der Lage, das z. B. in Haaren und Federn enthaltene Protein Keratin zu verdauen.

Sind Pelzkäfer schädlich?

Oft geht Pelzkäferbefall von Textilien aus, die jahrelang ungestört in Schubladen und Schränken verwahrt wurden. In Museen können Pelzkäfer Tierpräparate befallen und zerstören und so großen Schaden verursachen.

Für unsere Heimtextilien sind vor allem die Larven gefährlich und sollten umgehend entfernt und bekämpft werden, um massive Schäden abzuwenden.

Was hilft gegen Pelzkäfer?

  • Schränke und Schubladen ausleeren. Eventuelle Regalverkleidungen entfernen.
  • Herd und leichtere Möbel einen halben Meter von der Wand wegziehen.
  • Schubladen und Regale gründlich sauber machen, dafür einen Staubsauger benutzen. Nicht vergessen, den Staubsaugerbeutel zu entsorgen. Um auf der sicheren Seite zu sein, den Staubsaugerbeutel mit einer Plastiktüte verschließen und vor dem Entsorgen einfrieren.
  • Lebensmittel vor dem Einräumen gründlich überprüfen. Am besten ist es befallene Waren weg zu werfen.
  • Wenn die Waren nur leicht befallen sind, oder der Verdacht auf einen Befall besteht, können sie gerettet werden, indem sie ein paar Tage ins Gefrierfach gelegt werden.
  • Trotz gründlichem Saubermachen kann es nötig sein, enge Spalten und Ecken mit einem Schädlingsbekämpfungsmittel zu behandeln.

Choose country