Brotkäfer

Brotkäfer

Wie sehen Brotkäfer aus?

Der Brotkäfer ist 1 bis 3 Millimeter groß und oval. Er ist rot- bis dunkelbraun und behaart. Die Larven sind gelblich-weiß und werden bis zu 5 Millimeter lang. Sie spinnen sich einen ovalen, gesponnenen Kokon, in dem sie sich häuten und verpuppen.

Wie alle Nagekäfer besitzt der Brotkäfer einen Halsschild, der den Kopf verdeckt.

Wie entwickeln sich Brotkäfer?

Der Brotkäfer legt in seiner kurzen Lebenszeit von ca. drei Wochen bis zu 100 weiße Eier in Lebensmittel. Nach ca. drei Monaten verpuppen sich die Larven des Brotkäfers in einem Kokon, den sie aus dem Material ihrer Nahrung spinnen. Darin verbleibt das Tier bis zur Ausbildung des fertigen Käfers.

Was fressen Brotkäfer?

Die Larven des Brotkäfers ernähren sich von vielen Lebensmitteln pflanzlicher und tierischer Art. Getreide, Gewürze, Hülsenfrüchte, Teigwaren, Kaffee und Tee, Schokolade und Suppenwürfel, Tiertrockenfutter, Tabak und Leder sind die wichtigsten Nahrungsmittel.

Sind Brotkäfer schädlich?

Verunreinigungen und Verklebungen durch die Gespinstfäden der Larven des Brotkäfers sind typische Merkmale eines Befalls. Die Öffnungen, durch die sich die geschlüpften Käfer entfernen, sind als stecknadelkopfgroße Löcher in den befallenen Produkten zu sehen. An Verpackungsmaterialien aus Papier oder Pappe sind Fraßspuren der Larven zu finden.

Was hilft gegen Brotkäfer?

  • Ordnung und Sauberkeit sind von großer Bedeutung. Reste und Abfall in Ecken und Ritzen sind der ideale Entwicklungsort für Insekten. Reinigen ist sehr wichtig.
  • In der Küche oder in der Vorratskammer sind dicht verschlossene Verpackungen empfehlenswert, aber auch keine Garantie für Schädlingsfreiheit.
  • Zu bedenken ist auch, dass Lebensmittel so trocken und kalt wie möglich aufbewahrt werden sollten.
  • Ebenfalls sollten Nahrungsmittel nicht länger als erforderlich aufbewahrt werden.
  • Schränke ausleeren und eventuelle Regalverkleidung entfernen.
  • Die befallenen Bereiche staubsaugen. Besonders Leisten, Ritzen und Spalten sorgfältig säubern. Den Staubsaugerbeutel vor dem Wegwerfen einfrieren.
  • Die Lebensmittel vor dem Einsortieren genau überprüfen. Befallene Waren am besten entsorgen.
  • Sind die Lebensmittel nur gering befallen, können sie durch das Einfrieren über einige Tage gerettet werden.

Choose country

    rufen Sie uns an 0800 2 33 04 00